Hebammenleistungen sind Kassenleistungen

***

Kassenleistungen

Jede Frau hat das Recht auf eine Hebamme, die ihr in allen Phasen der Familienbildung mit Rat und Tat zur Seite steht. Dies bezahlt Ihre Krankenkasse!

Dies bedeutet, dass Sie auch unabhängig neben den gewöhnlichen Besuchen bei Ihrem Frauenarzt gerne in Schwangerschaft, unter der Geburt, im Wochenbett und in der Stillzeit von mir betreut werden können.

Fragen, Probleme, Unsicherheiten können so leichter und individuell gelöst werden. Ihre Hebamme nimmt sich in der Regel eine Stunde (+/-) für Sie Zeit. Es werden Termine vereinbart, die nicht nach max. 15 Minuten abgebrochen werden. Schwangerschaftsbeschwerden oder Probleme haben oft eine andere Wurzel als gedacht. Bei der Hebamme werden nicht nur die medizinischen Sichtweisen berücksichtigt, sondern auch die menschlichen. 

Kurz gesagt bedeutet dies eine ganzheitliche Betreuung und Beratung und  nicht ausschließlich schulmedizinische Ansätze.

Hebammenleistungen, die von den Krankenkassen übernommen werden:

  • Beratungsgespräche
  • Hilfeleistung bei Beschwerden,
  • Vorsorgeuntersuchungen 
  • CTG schreiben 
  • Geburtshilfe (auch die außerklinische Geburtshilfe)
  • Nachsorgen
  • Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse
  • Stillberatung
  • Beikostgespräche
  • ...

 

 

Privatleistungen

Es gibt jedoch auch Leistungen, die von den Krankenkassen nicht übernommen werden.

Diese sind:

  • Babymassage
  • After-Work-Fitness in der Schwangerschaft
  • Yoga in der Schwangerschaft
  • Aquafitness
  • Folgekurs nach der Rückbildungsgymnastik
  • Säuglingspflegekurse
  • Geschwisterführerschein
  • Fachvorträge

 

 

Rufbereitschaftspauschale

(Wahlleistung für Frauen, die nicht im Geburtshaus gebären möchten)

Diese wird in einer gesonderten Vereinbarung geregelt und muss von Ihnen selbst getragen werden. Sie wird jedoch von den meisten Krankenkassen nachträglich mit 250€ bezuschusst. Hierzu können Sie mich gerne ansprechen. Ich berate Sie gerne.

 

So profitieren Sie durch diese Pauschale:

  • 24 Std. telefonische Rufbereitschaft durch Ihre Hebamme oder deren Vertretung in der Schwangerschaft, für die Geburtshausgeburt, im Wochenbett und Stillzeit. Sie bekommen deren Handynummer und haben somit eine ständige Erreichbarkeit.
  • Individuelle und flexible Terminvereinbarungen unabhängig von Sprechzeiten und "offener Sprechstunde".
  • Sie haben eine feste Hebamme, die Sie in jeder Phase der Familienbildung begleitet, Ihren Verlauf kennt und Sie ohne zuerst Ihre Akte zu suchen individuell beraten kann. 
  • Es existiert ein geregeltes Vertretungssystem. Ihre Vertretungshebamme aus dem Osan-Team kennt Ihren Verlauf und durch die individuelle Btereuung auch Sie persönlich.
  • Falls Sie im Krankenhaus entbinden möchten, ersparen Sie sich Fehlalarme und unnötige Krankenhausfahrten durch ein kurzes Treffen mit Ihrer Hebamme, das Gewissheit schafft.
  • Möchten Sie im Geburtshaus gebären, gelangen Sie hierdurch in das "Vorstellungssystem". U.A. werden Sie unserem Gynakologen vorgestellt, sodass Sie auch diesen kennen, für den Fall, in dem er gebraucht werden würde.
  • 1 Ansprechpartner, 1 Tipp, keine Verwirrung ("Viele Köche verderben den Brei")
  • ...